BEZIEHUNG ACHTSAMKEIT GESUNDHEIT

Arbeitsweise

In Verbindung kommen.

Meine Ausrichtung ist ressourcenorientiert. Ich verbinde systemische und kreative Methoden mit achtsamkeitsbasierten Methoden und körperorientierter Arbeit.

Sich verbunden fühlen zu können ist für uns Menschen existenziell. Sich verbunden zu fühlen beginnt in uns. Von hier aus gestalten wir alle anderen Verbindungen. Private und berufliche.

Wieder "in Verbindung kommen" ist ein ganzheitlicher Prozess, der nicht nach schnellen Lösungen sucht, nicht zu optimieren versucht, sondern gesunde Entwicklung anstrebt. Für den Einzelnen, für das Miteinander.

Stress, Überforderung, Beziiehungsprobleme oder Krankheiten lassen uns aus der Verbindung mit uns selbst fallen, Wir nehmen nicht mehr wahr, wir funktionieren nur noch. Wir verlieren den Kontakt zu unseren Gefühlen, die Wahrnehmung für unsere Gedanken und zu unseren Körperempfindungen. Das Leben verliert an Intensität.

Die Herausforderungen im Außen lassen sich in der Regel nicht verändern. Einfluss haben wir nur auf unsere innere Haltung.

Wir können lernen wieder in Kontakt mit uns selbst zu kommen.

Wir können uns selbst einladen freundlich und annehmend mit uns zu sein. Gerade in Lebensphasen, in denen wir gefordert sind, in denen wir unseren eigenen Vorstellungen nicht entsprechen und in denen wir an uns selbst zweifeln und mit dem Leben hadern.

Das, was uns umgibt erfährt Veränderung durch unsere veränderte innere achtsame Haltung.




Wieder in Verbindung kommen - und das Herz öffnen für das, was sich zeigt.



Hierbei begleite ich Sie gerne im Gespräch, aber nicht nur. Ich verwende auch:

  • kreative und systemische Methoden, innere Teilearbeit
  • Achtsamkeitsmethoden, Förderung spiritueller Ressourcen
  • Körperdialoge, Visualisierungen / Fantasiereisen
  • Methoden zur Stresswahrnehmung und zur Stressregulierung
  •  körperorientierte Methoden, die Wohlgefühl, Vitalisierung und Gesundung fördern



Was meine Haltung, meine Arbeit prägt:


Geprägt wird meine Arbeit durch den leiborientierten Ansatz von U. Baer und G. Frick-Baer. Ergänzt wird dieser Ansatz durch vielfältige Methoden aus dem systemischen Coaching und der hypnosystemischen Traumafachberatung. Bereichert und tief berührt haben mich die Achtsamkeitslehren nach Thich Nhat Hanh und Jon Kabat Zinn und die wunderbare Methode des "Zapchen Somatics" nach Julie Henderson.

In Bezug auf den Gesundheitsaspekt meiner Angebote ist das Konzept der Salutogenese, der Lehre vom Wesen der Gesundheit überaus hilfreich für mich. Beeinflusst haben mich auch die Erkenntnisse der neuen Hirnforschung von Gerald Hüther als auch der Psychoneuroimmunologie und das Wissen der Mind-Body Medizin, der Resilienz- und der Placeboforschung.

Als sehr bereichernd erlebe ich die Philosophie und Psychologie des Buddhismus. Auch hier liegt der Fokus auf dem, was bereits da ist und gelingt und auf dem, was sich als heilsam bewährt hat - ohne die Leiden zu negieren.

Neugierig erforsche ich weiter und lerne fortwährend dazu - vom Leben, in meinen Ausbildungen als auch von meinen Klienten/tinnen.

Kontakt
Am Knapp 4, 44267 Dortmund
02304 - 9794986
arndt.lydia[at]web.de.
Lydia Arndt
www.beziehungs-weise-gesund.de
Coaching & Beratung
Seminare & Workshops
Infos
Ablauf und Kosten
Website: J. D. Junge
Impressum